Neujahrsbad in der Nordsee vor Föhr

Wyk. Mutige Schwimmer stürzen sich am Neujahrstag in Wyk auf der Insel Föhr beim Neujahrsschwimmen in die zehn Grad kalte Nordsee. Mehr als 400 Menschen nahmen daran teil.


Für viele Insulaner und Gäste gehört ein eiskaltes Bad in der Nordsee zur traditionellen Begrüßung des neuen Jahres. Jährlich lockt das feuchtfröhliche Spektakel hunderte Zuschauer an den Strand. Während bei der Premiere 1997 nur zwölf Teilnehmer den Sprung in die eisige Nordsee wagten, war es 2016 eine bunte Mischung aus 417 kostümierten oder einfach nur kälteerprobten Schwimmern. »Starten Sie erfrischt ins neue Jahr und wagen Sie einen kurzen Sprung in die Fluten!«, lautet die Aufforderung zur Teilnahme. Für eine symbolische Teilnahmegebühr von einem Euro für einen guten Zweck ist man dabei. nd Foto: dpa/Maurizio Gambarini