Kampen: Rückzugsort für Künstler und Schriftsteller

Foto: Pixabay/KarstenBergmann

Etwa sechs Kilometer von Westerland entfernt liegt die idyllische Ortschaft Kampen, die vor vor allem bei Intellektuellen und Künstlern sehr beliebt ist. Aus diesem Grund wird Kampen oftmals auch als „berühmtester Ort Deutschlands“ bezeichnet. Im Zentrum findet ihr das sogenannte Kaamp-Hüs, von wo aus Führungen durch das Dorf starten, und in dem auch die Touristeninformation untergebracht ist. Darüber hinaus finden hier auch immer wieder Lesungen und Konzerte statt. Kampen ist auch bekannt für seine Kunstgalerien und Designershops sowie für seine Bars und Restaurants. So kann man beispielsweise Strönwei oder der sogenannten Whiskey-Meile von einer Bar zur anderen ziehen und bis zum Morgengrauen feiern. Rund um den Dorfkrug Rotes Kliff könnt ihr außerdem die zahlreichen pittoresken Gebäude bestaunen, in denen zahlreiche bekannte Personen ihr Zuhause hatten, darunter beispielsweise der Maler Siegward Sprotte oder die Malerin Anita Rée. Bekannt ist auch das Haus Uhlenkamp, das sich der Verleger Ferdinand Avenarius bauen ließ.