Literaturhotels: Urlaub für Leseratten

Foto: Pixabay/Pexels

Urlaubszeit ist Lesezeit! Ein ganz spezielles Konzept bieten sogenannte Literaturhotels, die nicht nur über einen riesigen Fundus an Büchern verfügen, sondern auch Lesungen oder Autorenkontakte organisieren. Sehr bekannt ist beispielsweise das Hotel Wedina in Hamburg, das auch mit dem Literaturhaus kooperiert. Gäste haben die Möglichkeit, an der Veranstaltungsreihe „Literaten im Hotel“ oder am „Lesefrühstück“ teilzunehmen, genügend Lesestoff finden die Gäste aber auch in der hauseigenen Bibliothek. Sehr empfehlenswert für alle Bücherfreaks ist auch das Hotel Montalembert in Paris, wo man vor dem offenen Kamin mit einem guten Buch und einer warmen Tasse Kaffee oder Tee entspannt. Die Inneneinrichtung wurde sehr edel gestaltet und stammt vom Designer Christian Liaigre, außerdem ist das Hotel nicht weit vom Louvre bzw. vom Kunstmuseum Orsay entfernt. Ein äußerst außergewöhnliches Ambiente herrscht auch im „Literary Man“, einem Hotel im portugiesischen Obidos. Ursprünglich war das Gebäude ein Kloster, wurde aber 1965 zu einem Hotel umgebaut. Hier können Sie im rund 60.000 Büchern schmökern und neben dem Essen befindet sich standardmäßig auch immer ein Stapel Bücher mit am Tisch. Darüber hinaus werden hier auch immer wieder Veranstaltungen organisiert, wie beispielsweise der „World Poetry Day“.