Spahn will dauerhafte Sommerzeit

Foto: Jens Spahn (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) spricht sich dafür aus, ab nächstem Jahr die Sommerzeit dauerhaft beizubehalten. „In Europa will eine große Mehrheit der Menschen ohne Zeitumstellung leben“, sagte Spahn dem Nachrichtenmagazin Focus. „Das sollte uns antreiben. Ich kann mir zwölf Monate Sommerzeit jedenfalls gut vorstellen“, so der Gesundheitsminister. Spahn reagierte damit auf den Plan von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, die Zeitumstellung im nächsten Jahr abzuschaffen und entweder die Sommer- oder Winterzeit dauerhaft beizubehalten. Kritik an Spahns Vorschlag kommt vom Deutschen Lehrerverband.

Der Verbandsvorsitzende Heinz-Peter Meidinger verlangte, künftig die Winterzeit beizubehalten. „Aus Eltern-, Schüler- und Lehrersicht wäre eine Umstellung auf dauerhafte Winterzeit unbedingt geboten“, sagte Meidinger dem Nachrichtenmagazin. Damit werde verhindert, dass sich Kinder „monatelang bei absoluter Dunkelheit“ auf den Schulweg machen müssen.

Meidinger erklärte, derzeit werde der Start einer entsprechenden Petition geprüft.