Gepäckdiebstähle bei der Bahn gehen zurück

dav

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Taschen- und Gepäckdiebstähle in Zügen und Bahnhöfen der Deutschen Bahn ist deutlich zurückgegangen. 2017 wurden nach Informationen der „Bild am Sonntag“ 31.200 Fälle registriert, 2016 waren es noch 41.700. Auch im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete die Bahn einen weiteren Rückgang: 12.170 Diebstähle gab es von Januar bis Juni, im ersten Halbjahr 2017 waren es noch 16.550 Fälle. Sicherheitskräfte der Bahn wurden von der Polizei geschult und gehen seit dem vergangenen Jahr verstärkt in Zivil auf Jagd nach Taschendieben.

2017 hatten die Bahnmitarbeiter knapp 200 Täter auf frischer Tat geschnappt.