Urlaub in der Heimat eines berühmten Käses


 
 
 

VZF Team des Jugendhauses in Neu-Anspach mit Jugendlichen in Gouda/Niederlande / Strandleben und „Pfannekuchen all you can eat“

NEU-ANSPACH – (red). Dieses Jahr fuhr das Team vom VzF Jugendhaus in der letzten Ferienwoche zusammen mit den beeinträchtigten Jugendlichen nach Südholland. Ein gemütliches Ferienhaus im Ort Gouda wurde für eine Woche angemietet, mit genügend Platz und ausreichend Zimmern für die Gruppe aus Neu-Anspach.

Den ersten Tag verbrachten die Jugendlichen zusammen mit Leiterinnen Stephanie Kremer, Fernanda Fischer und Betreuer Jan Weißbrod in der tollen Stadt Den Haag, direkt an der Nordsee. Da das Wetter an diesem Tag nicht ganz nach den Wünschen der Gruppe verlief, wurde der Vormittag im nahegelegenen Sealife (ein großes Aquarium) verbracht, welches größtenteils überdacht war und somit keinen Einfluss auf den Regen hatte.

Am Nachmittag ging es nach einem leckeren Mittagessen am Pier in das Miniaturmuseum „ Madurodam“. Dort ist ganz Holland in Miniatur aufgestellt, wie beispielsweise der Bahnhof, der Flughafen und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Der nächste Tag war fest verplant in der Stadt Rotterdam. Da es auch ein Geburtstagskind an dem Tag zu feiern gab, startete die Tour mit einer Geburtstagsüberraschung auf dem „Pannekoekenboot“. Während einer zweistündigen Fahrt auf der Maas verbunden mit der kulinarischen Aktion „all you can eat Pfannekuchen“ wurde die Stadt auf dem Wasserweg begutachtet.

Am Nachmittag ging es noch auf den „Euromast“, einen sehr hohen Aussichtsturm mit Dachterrasse, von wo aus Rotterdam noch einmal gut von oben zu betrachten war. Der Tag wurde daraufhin mit einem Stadtbummel und Souveniershoppen gemütlich beendet.

An den anderen Tagen wurde Den Haag weiterhin erkundet und da das Wetter dementsprechend gut war, auch an den großen Strand im Watt entlang gegangen. Auf dem langen Pier konnte außerdem noch Riesenrad gefahren werden, was natürlich auch mit dabei sein musste. Die Tage in Holland gingen leider viel zu schnell rum, aber die Gruppe vom VzF Jugendhaus konnte sich gut erholen und freute sich auf die tollen Berichte für Zuhause. Mal sehen, wo die Reise in den nächsten Sommerferien hingehen wird.